Humorvoller Toter zaubert – Rezension von „Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand“

"Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand" vor einem Bergsee.

Mit einem Skelett kämpft Stephanie in einer Unterwelt voller Monster und böser Zauberer gegen den Weltuntergang. Ein rasanter Einstieg in Landys magische und vor allem lustige Erfolgsserie.

Hallo Leseverzauberte!

Ich hatte viel von „Skulduggery Pleasant“ gehört und war sehr gespannt, wie mir der erste Band gefallen würde.

Steckbrief

Cover von "Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand"
Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand

Skulduggery Pleasant (Bd. 01) – Der Gentleman mit der Feuerhand
Derek Landy
Aus dem Englischen übersetzt von Ursula Höfker
344 Seiten
Ab 12 Jahren
Im September 2007 erschienen
Loewe Verlag
16,90 €

Mehr Informationen

 

 

 

Handlung

Eine Kleinigkeit wie der Tod wird ihn nicht aufhalten!

Die zwölfjährige Stephanie bemerkt bereits auf der Beerdigung ihres unerwartet verstorbenen Onkels Gordon eine komische komplett verhüllte Person – bei strahlendem Sonnenschein. Als ein Einbrecher sie in der geerbten Villa angreifen will, wird sie von dieser gerettet. Er heißt Skulduggery Pleasant und ist ein Skelett. Das Skelett will sie zunächst zurücklassen, doch Stephanie überredet ihn, sie in eine andere Welt mitzunehmen. Hier gibt es Vampire, Sensenträger, Monster und Magier. Skulduggery ist ein Detektiv und verdächtigt den Alchemisten Nefarian Serpine, seinen Todfeind, den Frieden zu brechen. Mit dem Zepter, das eigentlich nur in einer Legende existiert, will er die Gesichtslosen (böse Götter) erwecken und die Macht an sich reißen. Zusammen mit Tanith Low, einer mutigen Kriegerin, und Grässlich Schneider, Skulduggerys Freund, kämpfen Stephanie und das Skelett gegen Serpine und seine Papier-Armee.

Erzählstil

Landy erzählt flott und mit sehr viel Witz. Es gibt viele „Konversationen“ (nennen wir es besser Schlagabtäusche) zwischen Skulduggery und Stephanie, die den Witz im Buch ausmachen. Für meinen Geschmack geht es zu schnell von einem Höhepunkt zum nächsten. Das sprachliche Niveau war nicht so hoch wie bei anderen Büchern.

Fazit

Meine Erwartungen waren wegen der Popularität der Reihe ziemlich hoch. Vielleicht bin ich zu alt dafür. Um zum Punkt zu kommen: Ich wurde nicht überzeugt.

Dennoch: Das Buch bringt sehr viel Witz, Action und schlagfertige Charaktere mit, konnte mich aber nicht mitreißen.

Skulduggery Pleasant ist eine Reihe für Fans von Zauberei gemixt mit Abenteuer und ganz viel Witz. Ich empfehle es ab zwölf Jahren und gebe ihm drei von fünf Sternen.

Skulduggery Pleasant

Band 1: Der Gentleman mit der Feuerhand
Band 2: Das Groteskerium kehr zurück
Band 3: Die Diablerie bittet zum Sterben
Band 4: Sabotage im Sanktuarium
Band 5: Rebellion der Restanten
Band 6: Passage der Totenbeschwörer
Band 7: Duell der Dimensionen
Band 8: Die Rückkehr der Toten Männer
Band 9: Das Sterben des Lichts
Band 10: Auferstehung
Band 11: Mitternacht, erscheint am 12. November 2018
Apokalypse, Wow!

(Bis auf Band 1 habe ich keinen der aufgezählten Bände gelesen.)

Die deutsche Webseite: www.skulduggery-pleasant.de
Die englische Webseite: www.skulduggery-pleasant.com


Kennt Ihr „Skulduggery Pleasant“? Wie findet Ihr die Reihe? Schreibt mir in die Kommentare!

Viele Grüße

Euer Daniel


Fotos: © Daniel Eckert, © Loewe Verlag

Daniel
Daniel ist seit Kurzem Buchblogger auf dieser Webseite. Er schreibt schon immer gerne und mag vor allem eines: Lesen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.