„Family Quest – Das Amulett des Merlin“ von Daniel Bleckmann | Rezension

Ein aufregendes Abenteuer der Geschwister McGuffin führt sie ins Eis des Himalaya.

Vielen Dank an den Ueberreuter-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Handlung

Die Geschwister Charlotte, Finn und ihr kleiner Bruder Bruce wohnen mit ihren Eltern in einem schottischen Landhaus. Als sie mit ihrem Cousin Lester ein magisches Amulett in dem Büro ihrer Eltern, früheren Schatzsuchern, finden, forschen sie nach und finden heraus, dass sie Merlins Erben sind. Ihr Onkel Kaleb stiehlt das Amulett und haut mit Lester in den Himalaya ab, weil er die Suche nach Merlins Grab zu abschließen möchte, die vor zehn Jahren abgebrochen wurde. Was lief damals schief? Während ihre Eltern ein Imkerseminar besuchen, fliegen die Kinder mit ihrem Butler Archy ins Gebirge, um ihren Onkel aufzuhalten und begeben sich auf eine gefahrvolle Reise durchs Eis.

Meinung

Die mutige Charlotte und der kluge Finn sind starke Hauptpersonen, die mir von Anfang an sympathisch waren. Sie entsprechen manchen Klischees, grenzen sich aber auch davon ab. Vom Beginn bis zum Ende machen sie eine spürbare Veränderung durch. Finns neueste Erfindung ist der Roboter H2, der eine wichtige Rolle spielt. „Family Quest“ ist witzig geschrieben und nimmt mit der Expedition ordentlich an Fahrt auf. Die Fantasyelemente, die sich an der Artussage rund um Merlin orientieren, haben mir sehr gut gefallen. Unaufdringlich zeigt dieses Kinderbuch, wie wichtig Freundschaft, Zusammenhalt und Toleranz sind sowie die fatalen Folgen von Habgier. Ich finde es toll, wenn solche Werte in Kinderbüchern vermittelt werden!

Das schöne, farbenfrohe Cover gibt einen guten Einblick auf die Figuren und die Handlung.

Übrigens ist es besonders für Star-Wars-Fans (zu denen ich nicht gehöre) interessant, weil der Autor über 30 Anspielungen versteckt hat.

Fazit

Mit seinem Debüt liefert Daniel Bleckmann einen spannenden und unterhaltsamen Abenteuerroman, der mich voll überzeugen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und empfehle ihn ab neun Jahren.

Bibliografie

Am 17. Februar 2020 erschienen
Ueberreuter
256 Seiten
14,95 €

mehr

Kaufen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.